IRD-Jahresbericht 2017 - Seite 26



NAHRUNGSMITTELHILFE
NAHRUNGSMITTELHILFE
» Adak und Aqiqa
Kurban im Jemen
Die Not ist groß im vom Krieg gebeutelten Jemen. Über 20,71 Millionen der Bevölkerung sind auf
fremde Hilfe angewiesen. Davon benötigen 17 Millionen Nahrungsmittel und drei Millionen gelten
als Binnenflüchtlinge. Zum Kurban 2017 unterstützte Islamic Relief 87.080 Menschen in den am
meisten vom Krieg betroffenen Gebieten; dabei lag der Fokus auf Haushalten, die von Frauen alleine
Als Adak, Nadhr oder Gelöbnis bezeichnet man ein an Allah gegebenes Versprechen, das
den Iman (Glauben) stärken soll. Man bittet Allah um Unterstützung oder die Erfüllung
eines Wunsches und verpflichtet sich, eine bestimmte Handlung für Allah durchzuführen,
wenn das Ereignis eintritt. Im türkischsprachigen Raum ist der Begriff Adak verbreitet, im
arabischen Nadhr.
geführt werden, auf Waisenunterstützung und Binnenflüchtlingen.

Asma ist 19 Jahre alt und lebt mit ihren Eltern und ihren drei Geschwistern in der ebenfalls vom
Krieg gebeutelten Hauptstadt Sanaa. „Mein Vater hat seit einem Jahr kein Gehalt mehr erhalten. Er
war derjenige, der uns finanziell unterstützte, doch jetzt kauft meine Mutter das Essen und das nötigste für den Haushalt. Sie verdient nur 15.000 YER (rund 33 Euro) im Monat, das reicht nicht wirklich, um
unseren Bedarf zu decken.“ Wenn das Geld ganz ausgeht, muss sich die Familie auf die Unterstützung von anderen verlassen. „Darüber zu reden, Fleisch zu kaufen, ist wie ein Traum für mich und
Erblickt ein Kind das Licht der Welt, ist das ein ganz besonderer Moment für die Eltern
und Familie. Nach der islamischen Tradition wird den Eltern empfohlen, am siebten Tag
nach der Geburt ihres Kindes ein Tier zu schlachten und einen Teil des Fleisches an Bedürftige und Arme zu verteilen. Dies wird mit dem arabischen Begriff Aqiqa bezeichnet.
2017 übergab Islamic Relief die Adak- und Aqiqa-Spenden an Menschen in Äthiopien,
Malawi, Niger, Somalia und Tschad. •
meine Familie“, sagt Asma. Daher sind sie an Kurban auf die Spende von ihren Mitmenschen oder
von NGOs angewiesen. „Das Kurbanfest bedeutet Freude für uns und es ist ein gesegneter Tag. Denn
trotz des gegenwärtigen Krieges, versuchen wir das Fest zu genießen. Ich wünschte mir, dass wir
solche Tage in einer sichereren Umgebung feiern könnten. Ich möchte jeden lächeln sehen.“ •
Ramadan in Sri Lanka
Sithy Kuraisha ist 67 Jahre alt und hat drei erwachsene Kinder. Sithy Kuraisha ist eine redselige
Frau, die auch ein paar Wörter Englisch spricht. Ihr Mann im Rentenalter und sie leben in einem
kleinen Dorf. Zuvor war ihr Mann ein Tagelöhner und arbeitete in einer Bäckerei. „Mein Ehemann
und ich verdienen kein Geld. Ich versuche mit dem, was uns unsere Kinder geben, über die Runden
Ramadan
Kurban
Lebensmittelpakete
Kurbanis

34 Länder
25.000 Lebensmittelpakete
137.539 Begünstigte
776.702,00 Euro
33 Länder
31.290 Kurbanis
481.712 Begünstigte
1.901.596,90 Euro
das schwierigste ist es, ihre Medikamente zu beschaffen. Das nächste Krankenhaus ist 22 km
zu kommen. Ich habe Diabetes und hohen Blutdruck, weshalb ich ständig auf Medikamente angewiesen bin.“
Sithy versucht mit den wenigen Lebensmitteln auszukommen, die sie sich leisten kann, doch
entfernt, und auch Trinkwasser muss von weiter weg hergebracht werden. Ramadan ist für die
Familie eine Zeit der Gebete und der Hingabe. Jedes Jahr freut Sithy sich auf diesen Monat, auch
weil es eine Zeit ist, in der Sünden vergeben werden. Trotz all der Schwierigkeiten, die Sithy und
ihre Familie erleben, freuen sie sich jedes Jahr auf das Fasten im Ramadan. Doch wenn es zu Nah-
Festgeschenke
Festgeschenke
rungsmittelunsicherheiten im Ramadan kommt, fällt es ihnen schwer, zu fasten. Zum Iftar essen
4 Länder
1.800 Begünstigte
77.200,85 Euro
2 Länder
1.584 Begünstigte
43.835,00 Euro
sie Reisbrei mit Nüssen und Datteln und zum Sahur gibt es Reis mit Gemüsecurry. „Wir leben hier
in einer sehr armen Region. Die Lebensmittelverteilung von Islamic Relief, besonders im Ramadan,
ist ein Geschenk Allahs an uns. Wir freuen uns sehr darüber. Es gibt keine Worte, um unsere Freude
und Zufriedenheit auszudrücken!”

Adak und Aqiqa
Islamic Relief verteilt an besonders bedürftige Familien in Sithys Dorf und hilft diesen gerade
den Ramadan leichter zu überstehen. Einen Verbesserungsvorschlag hat Sithy aber doch: „Die
Pakete könnten noch etwas Öl und Sago enthalten“, meint sie. Ansonsten seien diese aber sehr gut
5 Länder
9.537 Kurbanis
132.708 Begünstigte
360.595,20 Euro
26
bestückt. •
ISLAMIC RELIEF DEUTSCHLAND
JAHRESBERICHT 2017
27

Paperturn



Powered by


Vollbild Klicken Sie, um zu lesen
Gemacht von Paperturn Blätterkatalog System
Suche
Übersicht
Als PDF herunterladen
Drucken
Warenkorb
Vollbild
Vollbildmodus beenden